Das kommende Wochenende wird hart und schön! Drei Gigs in drei Tagen und noch dazu drei mit so unterschiedlichem Programm, das wahrscheinlich kein Track doppelt laufen wird. Ich freu mich.

Am Wochenende zieht die Tour des Suisse durch Davos und die dortige Remixbar hat mich eingeladen, das musikalische Programm dafür zu gestalten. Am Freitag gibt es Funk, Soul und Disco im Original aber sicher auch geremixt auf die Ohren.
So in etwa stelle ich mir das vor:

Am Samstag wird das Motto „Untz Untz Untz“ sein. Sprich, es geht um House und um House und ausserdem eventuell noch House und dann more fucking House. Alles klar?

Dann eine kleine Mütze Schlaf und direkt in den Klunkerkranich, wo ab 16:00 Uhr der zweite Real-Life-Sunday-Joint stattfindet. Bevor ich doort an die Decks darf, wird aber Kollegin Nilo eine Stunde persischen Funk und Bossa Nova auf die Teller werfen, worauf ich mich schon sehr freue. Mindestens ebenso super: Die Jungs von der Welle One Love injizieren uns danach ihren Liebesüberschuss direkt ins Herz, bevor ich mit discoidem Stuff aller Art den Abend beschließen werde.

Dann falle ich um und schlafe bis Mittwoch oder so…