Eine der vielen Dinge, die ich am Warmup so mag, ist die musikalische Freiheit. Ich habe mich bei Kunterbunt im Untergrund in der Kultstätte Keller einfach treiben lassen. Dank Julian, mit dem ich mich während des Sets unterhalten habe, ging der Sound in eine völlig andere Richtung, als ursprünglich geplant. Präziser: Der Sound ging in verschiedene völlig andere Richtungen, als geplant. Frank Zander und Motörhead in einem Set unterzubringen, kann einfach nur spontan geschehen. Viel Spaß damit. Mir hat es jedenfalls Vergnügen bereitet, den Mix zusammenzuweben.

Tracklist:

01 Souleance – Automatico
02 The Sumo Brothers -I Love Music (Umoja Edit)
03 Romare – Lover Man
04 Romare – Work Song
05 Brixtonboogie – Black Betty
06 Jamie Lidell – Why Ya Why
07 Motörhead – Ace of Spades (Slow)
08 Nina Simone – Nobody’s Fault But Mine (RocknRolla Soundsystem Edit)
09 Eric Clapton – I Shot the Sheriff (Dj Disse re-work edit)
10 Lou Johnson – The Beat (Ali B Edit)
11 Blood Sweat & Tears – Spinning Wheel (A Pied Piper Rmix)
12 10cc – Good Morning Judge (Mock & Toof Edit)
13 The Monks – I Can Dub Anything You Like (vecut) 105
14 Frank Zander- captain starlight (rayko edit)
15 Nina Hagen – African Reggae (johnwaynes Black Culture Special Edit)
16 Herp Albert Rise – (SOPHIE LLOYD HIGH FIVES EDIT)
17 PARETO, Luiz – The Vibe (Irregular Disco Workers Nufunk Explosion)
18 Karim – Liebe Funk
19 Tina Turner – I can’t stand the rain (Rayko edit)
20 Prince – Sign O‘ The Times (Nixti Re-Edit)
21 Mopse – Banzai